Der Wald als Therapeut

Natürliche Stärkung der psychischen und mentalen Gesundheit

Aufenthalte im Wald und in der Natur wirken sich positiv auf unser Gemüt und Wohlbefinden sowie unsere Gesundheit aus. Studien belegen diese Heilkraft und Therapiewirkung und immer mehr TherapeutInnen setzen den Wald als wirksames Hilfsmittel in ihrer Arbeit mit KlientInnen ein. Stefan Lirsch bringt Erfahrungen von seinen Projekten an der Suchtklinik Anton Proksch Institut ein sowie aus dem Projekt „Waldpädagogik und Soziales Lernen“.

Im Workshop erleben Sie Methoden aus der Naturpädagogik, dem Systemischen Outdoor Coaching und Ansätze aus der Körperarbeit. Es gibt Raum für Selbsterfahrung in der Natur und Detailwissen, wie die diversen Methoden für den eigenen (Arbeits-)Alltag genutzt werden können. Die Teilnehmenden erhalten ein umfangreiches Handout.

--------------------------------------------------

Referent
Stefan Lirsch, Wald- und Montessori-Pädagoge, Systemischer Outdoor Coach

Termin
Freitag, 25. Juni 2021, 14-18.30 Uhr

Ort
Igls (gute öffentliche Erreichbarkeit; Details erhalten Sie bei der Anmeldung)

Beitrag
50 €, 60 € oder 70 € (nach Selbsteinschätzung)

Zielgruppe
Psychotherapeut*innen, Suchtpräventionsberater*innen, Lebens- und Sozialberater*innen, Mediator*innen, Jugend- und Sozialarbeiter*innen, Lehrer*innen

Mitzubringen
Feste Schuhe, Kleidung für Wald und Wetter; Getränk und Jause
Das Seminar findet bei jedem Wetter statt.
 
Anmeldung
erforderlich im Haus der Begegnung bis Mittwoch, 16. Juni 2021
www.hausderbegegnung.com